Dienstag, 2. Mai 2017

[Aktion] Gemeinsam Lesen #043


Diese Aktion leiten Summi und Naddlpaddl von Schlunzen-Bücher. Jeden Dienstag stellt man das Buch vor, das man aktuell liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Gerade lese ich "Selkie" von Antonia Neumayer und bin auf S. 206.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Ohne viel Aufhebens stieß Jack die Tür zu einem kleinen, sauberen Raum im ersten Stock auf und trat hinein.
 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Puh, ich weiß auch nicht. Ehrlich gesagt bin ich bisher eher genervt als alles andere. Es gibt ein paar Charaktere, die ich ganz in Ordnung finde, aber vor allem die Protagonistin ist eine richtige Nervensäge, ich werde einfach nicht warm mit ihr. Vielleicht liegt es auch am Schreibstil der Autorin, aber ständig werden Gedanken wiederholt oder Aussagen vorgegriffen und so weiter... Bei der bisher anderen Perspektive ist mir das nicht so dominant ins Auge gesprungen, aber ob das nun zur Eigenheit von Kate oder der Autorin gehört - es ermüdet sehr schnell. Hinzu kommt, dass alles so schwammig bleibt. Nach mehr als einem Drittel des Buches sollte man meinen, ein paar mehr Informationen zu haben als zu Beginn.

4. Hat sich dein Lesegeschmack in den letzten Jahren verändert? Wenn ja, wie?

In den letzten Jahren nur geringfügig, aber insgesamt schon sehr. Vor gut zehn Jahren habe ich sehr gerne zu Vampirromanen gegriffen, die auch mal humorvoller sein durften - oder romantischer. In der Hinsicht ist mein Bücherkonsum allerdings rapide zurückgegangen. Mittlerweile lese ich lieber High oder Low Fantasy. Urban Fantasy war zwar immer ganz nett, aber meistens sehr vorhersehbar. Außerdem lese ich ja gerne Dystopien, das hat sich seit deren Aufkommen mit "Die Tribute von Panem" auch nicht geändert. Mal habe ich mehr und mal weniger Lust auf sie. Allerdings kann ich mich seit etwas mehr als einem Jahr nun auch für Thriller begeistern. Früher habe ich da eher selten bis gar nicht danach gegriffen, aber mittlerweile lese ich sie auch recht gerne mal - nicht ständig, aber manchmal. Viel mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen, da es sich die letzten paar Jahre dann doch eher die Waage hielt. 

Kommentare:

  1. Schade, wenn die Protagonistin so nervig ist - aber mir geht es mit meinem aktuellen Buch auch ähnlich.

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwie können Geschichten noch so gut geschrieben sein...wenn die Protagonistin nervt, hilft es trotzdem nichts. Mittlerweile ist es etwas besser, aber ich mag sie trotzdem nicht.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  2. Hey Gwee :)

    Schade, dass dich das Buch nich überzeugen kann ... ich hoffe trotzdem, dass es noch besser wird und du das Buch noch mit Freude lesen kannst :)

    Mein Lesegeschmack hat sich nur dahingehend verändert, dass ich jetz ein paar Genres mehr lese :)

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea!

      Das ist tatsächlich seit Längerem das erste Mal, das ich ein Buch "absichtlich" langsam lese. Ich finde es nicht furchtbar, aber irgendwie wandern meine Gedanken nach wenigen Seiten schon weiter und ich bin froh, wenn ich 100 Seiten am Stück schaffe. Mal sehen, ob ich es bis nächste Woche trotzdem noch fertig bekomme.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    dein aktuelles Buch liegt noch auf meinem SuB (als Rezensionsexemplar) und du machst mir nicht gerade Mut :D Ich wünsche dir trotzdem noch viel Spaß und hoffe, dass es dich doch noch überzeugen kann :)

    Mein Lesegeschmack hat sich auch verändert. Und ich bin froh, dass ich meinen Lesehorizont erweitert habe, sonst hätte ich viele schöne Bücher verpasst :)

    Unseren Beitrag findest du hier

    Allerliebste Lesegrüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Julia!

      Naja, jedem geht es ja anders beim Lesen. :D Es gibt durchaus auch gute Seiten, aber ich werde nicht richtig warm damit. Aber vielleicht ändert sich das auf den letzten 200 Seiten noch...

      Ja, das stimmt. Ich finde es auch gut, jetzt offener zu sein. Dadurch hat man so eine Bandbreite an guten Büchern zur Verfügung...sich nur auf ein oder zwei Genre zu beschränken, wäre auch echt schade.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  4. Huhu,

    High Fantasy les ich ja nicht so gern, aber low Fantasy und Urban schon. Wobei ich Fantasy aber mittlerweile weniger lese als damals.

    Dystopien lese ich auch sehr viel. Mag aber eher die sanfteren.

    Thriller lese ich dagegen gar nicht. Konnte mich nie begeistern.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/05/02/gemeinsamlesen-77-mit-meg-cabot-jenseits/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly!

      Wieso denn? Also, warum liest du High Fantasy nicht so gern? Ich muss aber zugeben, dass ich zurzeit auch mehr zur Low Fantasy tendiere. Urban wiederum halt kaum mehr, auch wenn noch viele auf meinem SuB liegen.

      Thriller fand ich früher auch nicht so toll, aber ich hab mittlerweile ein paar echt gute gelesen und das hat mich überzeugt.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. Ich mags oft einfach nicht so heftig. Lieber was mit Liebe dabei. Ohne Liebe geht fast gar nicht. Und das eher in der wirklich romantischen Form der ersten Liebe (oder 2. oder 3. :-) )

      LG Corly

      Löschen
  5. Hallo Gwee :-)
    Ich kenne dein aktuelles Buch nicht, aber wenn man von der Protagonistin genervt ist, ist das meistens kein allzu gutes Zeichen! Ich bin auf deine Abschlussrezension gespannt!
    Liebe Grüße, Johnni von
    Unendliche Geschichte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Johnni!

      Tatsächlich geht es mir meistens eher bei Protagonistinnen so, während die männlichen Vertreter da nicht so auffällig sind. Aber bisher sind die Hauptcharaktere alle etwas seltsam. Auch der männliche Perspektivträger will einfach nicht so ganz...und irgendwie redet da auch keiner richtig miteinander. Ich hoffe ja wirklich, dass ich mich noch aufraffen kann, das Buch bald zu beenden. Zurzeit drücke ich mich etwas davor.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  6. Hallo,

    schade, dass dich die Protagonistin nicht überzeugen kann.
    Mein Lesegeschmack hat sich kaum verändert. Nur bin ich mittlerweile etwas kritischer bei meiner Bücherauswahl.

    Gemeinsam Lesen

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabrina!

      Ob ich kritischer geworden bin, kann ich gar nicht richtig sagen. Ich weiß, dass ich bei Büchern selbst kritischer reagiere, aber ich wähle sie nicht unbedingt strenger aus als früher.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  7. Liebe Gwee,

    schade, dass dir dein Buch bisher nicht so gefällt, obwohl Geschichte und Cover ja recht interessant sind. Aber vielleicht steigert sich das Ganze ja noch. Viel Spaß dir dennoch beim Weiterlesen!

    Vampirromane lese ich auch nur noch selten. Dystopien habe ich erst die letzten Jahre für mich entdeckt und bin froh darüber. Thriller lese ich ab und zu, aber nur wenn sie ohne große Gewalt daherkommen.

    Hier mein Beitrag

    Liebe Grüße von Conny und dir einen netten und sonnigen Mai :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Conni!

      Die nächsten 100 Seiten haben nicht viel mehr gebracht, aber ich habe immer noch Hoffnung. :D Ich muss mich einfach nur aufraffen. Es gibt halt wie gesagt nur ein oder zwei Charaktere, die ich ganz nett finde und sonst ist die Handlung bisher etwas zäh. Aber die Idee an sich ist eigentlich sehr gut. Nur die gute Kate und ich wollen einfach nicht miteinander.

      Dystopien kamen ja auch erst so richtig mit "Die Tribute von Panem" auf. Ab da wurden sie ja richtig populär. Und seither bin ich auch ein Fan des Genres.
      Gewalt stört mich gar nicht so bei Thrillern, aber sie sollte schon einen Zweck verfolgen...

      Sonnig ist mein Mai bisher aber leider nicht. :D Gerade regnet es auch in Strömen. Ich hoffe, bei dir ist das besser.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  8. Hey, schade, dass dir dein aktuelles Buch nicht so gut gefällt. Wäre bei mir aber ähnlich, wenn mir die Hauptperson total auf die Nerven geht.

    Bei mir ist nur Science-Fiction als Genre dazugekommen, sonst hat sich da glaube ich nicht viel geändert.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Moni!

      Naja, die Geschichte an sich ist bisher auch so lala. Nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut. Ich warte immer noch darauf, dass es mal aufwärts geht.

      Science-Fiction gebe ich jetzt tatsächlich auch ab und an mal eine Chance, aber so richtige Hard-SF lese ich immer noch eher selten.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  9. Hey :)

    Schade, dass du von deinem Buch bisher noch nicht sonderlich überzeugt bist... Neulich hatte ich "Götterfunke - Liebe mich nicht" gelesen und fand die Protagonistin auch richtig schlimm und nervig :(
    Thriller haben mich nie so richtig angesprochen. Aber ich liebe Fantasy auch über alles ♥

    Möchtest du auch bei mir vorbeischauen?
    http://theonlybookhipster.blogspot.de/2017/05/gemeinsam-lesen-6.html

    Glg. Tina | Bookhipster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tina!

      Dass "Götterfunke" für Stimmungsschwankungen sorgt, habe ich schon gehört. Es ist immer so traurig, wenn es am Protagonisten liegt...dann kann die Geschichte noch so gut sein, aber es kommt wenig Freude auf.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  10. Schade dass dir dein aktuelles Buch nicht so ganz gefällt, dabei sieht das Cover so toll aus - aber das ist eben nicht alles...
    Von meinem aktuellen Buch bin ich auch noch nicht so ganz überzeugt:
    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2017/05/aktion-gemeinsam-lesen-macht-gier-und.html

    Liebe Grüße Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anett!

      Ja, Cover täuschen echt oft...aber ich habe immer noch Hoffnung. Vielleicht nimmt die Geschichte noch Fahrt auf, auch wenn es mit der Protagonistin in diesem Leben wohl nichts mehr wird...

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  11. Huhu :)

    Ich kenne das Buch nicht, aber ist auch nicht wirklich meins :)
    Schade, dass es dir nicht so zu sagt wie erhofft.

    Meinen Beitrag findet ihr
    HIER

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin!

      Naja, wenn jedes Buch gut wäre, würde man die wirklich guten ja nicht zu schätzen wissen. :D Also werde ich wohl damit klarkommen, aber es ist etwas schade gerade, weil ich lieber etwas anderes lesen würde und mich grad etwas quäle.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  12. Nabend.

    Das mit der Protagonistin habe ich jetzt leider schon öfter gelesen. Schade um das Buch, das so hübsch aussieht.
    Ich lese inzwischen durch die Arbeit ganz anders als früher und auch viele Bücher, die ich sonst nicht unbedingt angefasst hätte.

    Schönen Abend noch
    Meggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Meggie!

      Ich habe bisher tatsächlich noch keine Rezension zum Buch gelesen, aber mittlerweile bin ich echt einfach froh, wenn ich es hinter mir habe.
      Das ist echt toll, dass deine Arbeit dich da so beeinflusst.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  13. Hallöchen :)
    Oh. Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste - aber das klingt ja wirklich nicht gerade toll, was du beschreibst.. vielleicht bleibt es dort auch noch ein Weilchen..
    Wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen und das es bald spannender & weniger nervig wird.
    Liebste Grüße
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jessi!

      Also, ich will es nicht madig reden, aber ich finde die Protagonistin gepaart mit dem Schreibstil echt nicht so toll. Sie bleibt die ganze Zeit distanziert und stellt sich komische Fragen und verhält sich einfach seltsam. Und die Handlung ist bis jetzt auch nicht unbedingt spannend. Es gibt ein paar wenige sympathische Charaktere, aber die gehören wohl scheinbar zu den Bösen? Das einzige positive ist wohl, dass noch völlig unklar ist, worauf das Buch am Ende hinaus will.
      Und danke! Ich versuche mich gerade echt durchzubeißen.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen