Montag, 24. Juli 2017

[Kurzrezension] Selection - Die Elite von Kiera Cass

Titel: Die Elite
Reihe: Selection
Band: 2
Autor: Kiera Cass
Sprecher: Friederike Wolters
Genre: Dystopie, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 08.08.2014
Seiten: 5 Stunden 25 Minuten
Verlag: Jumbo
Format: Hörbuch
Fassung: Gekürzt
ISBN-13: 978-3-8337-3370-3
Originalpreis: 14,99€

Kurzbeschreibung:
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

Meinung:
Der erste Band der Reihe gefiel mir ja doch überraschend gut, auch wenn sich meine Meinung hin zum Ende hin verschlechter hat. Leider bleibt mein letzter Eindruck bestehen. America ist in diesem Band eine wirklich nervige Protagonistin. Woran das liegt? Sie hat einfach kein Rückgrat. Obwohl es moralisch ein Unding ist, schwankt sie zwischen Aspen und Maxon – aber ehrlich gesagt wird das nicht richtig erklärt. Es geschieht einfach und ist überhaupt nicht überzeugend. Die Sache mit Aspen wirkt eigentlich sinnlos. Und dann gibt es da noch ein erschütterndes Ereignis, das sie nicht einmal wach rütteln kann – oder doch, aber nicht auf die richtige Art. Dafür entsteht ein anderer interessanter Konflikt zwischen America und dem König, der die Geschichte etwas anheizt. Unglaubwürdig ist übrigens auch Maxon. Er scheint plötzlich zum Frauenheld geworden zu sein, war er doch vorher eher noch etwas unbeholfen. Es gab durchaus gute Passagen, aber alles in allem hat die Qualität leider abgenommen und während America im ersten Band noch durch ihre Sympathie glänzen konnte, kann in diesem Band nur die Rebellengeschichte und der Zwiespalt mit dem König ein bisschen Neugier wecken.

Fazit:
„Selection – Die Elite“ ist eine schwache Fortsetzung des ersten Bandes. Trotz einer soliden Hintergrundgeschichte kann die im Mittelpunkt stehende Liebesgeschichte kaum überzeugen und man hat das Gefühl, hingehalten zu werden.

Inhalt: 3/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 2/5
Sprecher: 4/5
Schreibstil: 4/5

Gesamt:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen